#dannwaehldoch – Ihr habt gewählt!

#dannwaehldoch – Ihr habt gewählt!


Große Beteiligung an den U18-Wahlen in Sachsen

Auch Kinder und Jugendliche haben ihre Stimme zur Landtagswahl abgegeben. Sie zählt noch nicht – aber ist ernst zu nehmen. Bei der U18 Wahl liegen Bündnis90 / Die Grünen vorn – mit großem Abstand vor der AfD.

Die U18 Wahl wurde in diesem Sommer durch den Kinder- und Jugendring Sachsen (KJRS) und seine Mitgliedsorganisationen umgesetzt. In Sachsen waren über 220 Wahllokale in Jugendeinrichtungen, Feriencamps und Schulen geöffnet. 11.943 junge Menschen haben ihre Stimme abgegeben. Auf den Stimmzetteln stand der Wahlvorschlag der offiziellen Landtagswahl am 01. September. Klarer Wahlsieger bei Kindern und Jugendlichen sind mit rund 27,2 % Prozent die Grünen deutlich vor der AfD (15,5 %), der Linkspartei (10,9 %), CDU (10,0 %) und SPD (6,8 %).

Auch die Tierschutzpartei und die Satire-Partei „Die Partei“ erreichen über 5 Prozent und würden nach dem Willen junger Menschen die 5%-Hürde nehmen.
Jan Witza, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. (KJRS): „Das Wahlergebnis hat uns überrascht. Unsere Vermutung war, dass die Jugendlichen deutlich näher an den prognostizierten Ergebnissen der Landtagswahl liegen. Es ist klar ersichtlich, dass Parteien, die für Natur- und Umweltschutz sowie Tierschutz stehen, junge Menschen in ihrer Wahrnehmung der aktuellen politischen Herausforderungen in besonderem Maß überzeugen.

Ganz leer ausgegangen ist keine Partei – jede konnte zumindest einige Stimmen erringen.
Was deutlich geworden ist: Die Jugendlichen selbst nehmen die Wahl sehr ernst und erwarten, in ihrer Wahlentscheidung ernst genommen zu werden. Vor diesem Hintergrund sind politische Diskussionen um die Absenkung des Wahlalters relevant: Die Wahlberechtigung ab 14 Jahren, wie vom KJRS gefordert, hätte signifikanten Einfluss auf das Wahlergebnis.

Im Vorfeld der U18 Wahl fanden an vielen Jugendeinrichtungen Projekte und Veranstaltungen rund um die Themen Demokratie, Politik, Parteien und Staatlichkeit statt.
Jan Witza: „Die U18 Wahl leistet einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung. Es ist nicht nur eine Simulation einer Wahl, sondern es sind überall in Sachsen intensiv inhaltliche Fragen diskutiert worden, von Klimafragen bis zur Gestaltung der Berufsorientierung in Schulen.“ Dazu gab es auch eigene Wahlprüfsteine junger Menschen, die unter #dannwaehldoch auf Instagram zu finden sind.

Alle Ergebnisse findet ihr hier: Ergebnisse Ux18 Wahl